Der Weg zum eigenen Kind

Risiken

|

Übertragung von Krankheiten

Die tschechische Gesetzgebung sieht vor, dass die Eizellspenderinnen sich umfassenden Untersuchungen unterziehen müssen. In unserer Datenbank der Spenderinnen finden sich daher nur Frauen, die keine Infektionskrankheiten (HIV, Hepatitis A,B, Syphilis, Chlamydien) aufweisen.
Die Spenderinnen müssen genetisch unbedenklich sein. Das wird durch eine komplette genetische Unter-suchung gesichert (genetische Anamnese, chromosomale Unter-suchung, Stammbaum und molekulär-genetische Untersuchung gezielt auf Mukoviszidose).